Trekking Tour

zum Fuße des Belucha

9 Tage Tour
11 Tage mit Anreise und Abreise

1.700,- €

Termine

  • 21.06. – 01.07.
  • 01.07. – 11.07.
  • 11.07. – 21.07.
  • 21.07. – 31.07.
  • 31.07. – 10.08.
  • 10.08. – 20.08.

Belucha ist mit 4506 m der höchste Berg Sibiriens und wurde 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Hier herrscht immer majestätische Stille und Schönheit, die bei denjenigen die sich hier befinden, eine Welle an innerem Frieden auslöst. Die Beluchaspitze wird von dem mächtigen Katunsky-Kamm gekrönt, der Sie zu einem einzigen Gebirgssystem verbindet. Entlang der Hänge und in den Tälern gibt es 169 Gletscher, die viele Flüsse speisen. Die größte Herausforderung auf dieser Tour ist der Karatyurek-Pass (3060 m). Die ersten vier Tage der Route führen zum See Akkem. Die Pferde trage die gemeinschaftliche Ausrüstung und die Lebensmittel, die persönliche Ausrüstung trägt jeder selbst. Dazu benötigt jeder Reisende einen Rucksack (min.80 Liter Fassungsvermögen), einen Schlafsack und alles was persönlich benötigt wird.

Die Tour

Abflug vom Flughafen Berlin über Moskau nach Barnaul (ca. 10 Std.)

Ankunft am Flughafen Barnaul.

Die Reise beginnt auf der ältesten Route des Altai – dem Tschuysky-Trakt. Ein Teil der Fahrt verläuft entlang des Ufers des größten Flusses im Altai-Gebirge – Katun. Zedernwälder und Gebirge begleiten uns die Fahrt über. An der Basis angekommen können wir uns entspannen und vom Flug und der Fahrt erholen. Übernachtung im Zelt.

Der heutige Weg führt uns am Fluss Kutscherla entlang. Bei starkem Regen kann es hier ziemlich furchterregend sein. Trekking 8-9 Std. Übernachtung im Zelt.

Der erste Teil des Weges führt durch einen Zedernwald, anschließend geht es über die Waldgrenze hinaus auf ein Hochplateau. Während der Wanderung eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Kutscherlaschlucht und die schneebedeckten Berggipfeln.

Heute wird ein anstrengender Tag, doch das Panorama lässt all die Erschöpfung vergessen. Der schneeweiße Belucha, das milchige Wasser des Akkem-Sees, der spiegelnde Spirit-See und das farbenprächtige Tal mit seinen Bächen. Auf dem Pass liegt normalerweise Schnee.  Trekking 8-9 Std. Übernachtung im Zelt.

Erstaunlich schöne Seen, zahlreiche Wasserfälle, blühende Almwiesen und schneebedeckte Gipfel, hier wird auch der anspruchsvolle Reisende begeistert sein. Das Tal der sieben Seen hat die Form eines Herzens. Die Schlucht wird von Menschen aus aller Welt zu meditieren genutzt. Tagsüber liegt die Schlucht in blauen Farben, abends wenn die Sonne untergeht in zartem rosa.

Entlang eines Sees, über einen steinigen Weg, vorbei an einem 40 m hohen Wasserfall, über eine klapprige Brücke zur Erzengel-Michael-Kapelle und entlang des Flusses gelangen wir zum heutigen Tagesziel. Trekking 8-10 Std. Übernachtung im Zelt.

Der Tag beginnt am Tekelu-Wasserfall (60 m hoch). Der Fluss Tekelu, an dem wir uns heute entlang bewegen, ist für seine vielen Wasserfälle bekannt. Die kristallinen Felsen und das einzigartige Erscheinungsbild der Landschaft verleihen dem Fluss den Titel „einer der schönsten Flüsse des Altai“. Trekking 9-10 Std. Übernachtung am Fluss.

Heute geht’s an der Schlucht des Flusses Akkem entlang. Viele Übergänge von Gebirgsbächen erwarten uns. Die letzte Herausforderung ist der Kuzuyak-Pass (1513 m).

Überfahrt in das Dorf Verkh-Uimon. Besuch des Museums von N.K. Roerich. Roerich wohnte im Altai in diesem Dorf. Weiterfahrt nach Barangol. Hier können wir uns in einer Banja (Sauna) waschen und entspannen. Bei einem leckeren Abendessen tauschen wir uns über das Erlebnis aus und anschließend Rückfahrt nach Barnaul zum Flughafen.

Abflug von Barnaul über Moskau nach Berlin.

  • Tag 1
  • Tag 2
  • Tag 3
  • Tag 4
  • Tag 5
  • Tag 6
  • Tag 7
  • Tag 8
  • Tag 9
  • Tag 10
  • Tag 11

Abflug vom Flughafen Berlin über Moskau nach Barnaul (ca. 10 Std.)

Ankunft am Flughafen Barnaul. Die Reise beginnt auf der ältesten Route des Altai – dem Tschuysky-Trakt. Ein Teil der Fahrt verläuft entlang des Ufers des größten Flusses im Altai-Gebirge – Katun. Zedernwälder und Gebirge begleiten uns die Fahrt über. An der Basis angekommen können wir uns entspannen und vom Flug und der Fahrt erholen. Übernachtung im Zelt.

Der heutige Weg führt uns am Fluss Kutscherla entlang. Bei starkem Regen kann es hier ziemlich furchterregend sein. Trekking 8-9 Std. Übernachtung im Zelt.

Der erste Teil des Weges führt durch einen Zedernwald, anschließend geht es über die Waldgrenze hinaus auf ein Hochplateau. Während der Wanderung eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf die Kutscherlaschlucht und die schneebedeckten Berggipfeln.

Heute wird ein anstrengender Tag, doch das Panorama lässt all die Erschöpfung vergessen. Der schneeweiße Belucha, das milchige Wasser des Akkem-Sees, der spiegelnde Spirit-See und das farbenprächtige Tal mit seinen Bächen. Auf dem Pass liegt normalerweise Schnee.  Trekking 8-9 Std. Übernachtung im Zelt.

Erstaunlich schöne Seen, zahlreiche Wasserfälle, blühende Almwiesen und schneebedeckte Gipfel, hier wird auch der anspruchsvolle Reisende begeistert sein. Das Tal der sieben Seen hat die Form eines Herzens. Die Schlucht wird von Menschen aus aller Welt zu meditieren genutzt. Tagsüber liegt die Schlucht in blauen Farben, abends wenn die Sonne untergeht in zartem rosa.

Erstaunlich schöne Seen, zahlreiche Wasserfälle, blühende Almwiesen und schneebedeckte Gipfel, hier wird auch der anspruchsvolle Reisende begeistert sein. Das Tal der sieben Seen hat die Form eines Herzens. Die Schlucht wird von Menschen aus aller Welt zu meditieren genutzt. Tagsüber liegt die Schlucht in blauen Farben, abends wenn die Sonne untergeht in zartem rosa.

Der Tag beginnt am Tekelu-Wasserfall (60 m hoch). Der Fluss Tekelu, an dem wir uns heute entlang bewegen, ist für seine vielen Wasserfälle bekannt. Die kristallinen Felsen und das einzigartige Erscheinungsbild der Landschaft verleihen dem Fluss den Titel „einer der schönsten Flüsse des Altai“. Trekking 9-10 Std. Übernachtung am Fluss.

Der Tag beginnt am Tekelu-Wasserfall (60 m hoch). Der Fluss Tekelu, an dem wir uns heute entlang bewegen, ist für seine vielen Wasserfälle bekannt. Die kristallinen Felsen und das einzigartige Erscheinungsbild der Landschaft verleihen dem Fluss den Titel „einer der schönsten Flüsse des Altai“. Trekking 9-10 Std. Übernachtung am Fluss.

Überfahrt in das Dorf Verkh-Uimon. Besuch des Museums von N.K. Roerich. Roerich wohnte im Altai in diesem Dorf. Weiterfahrt nach Barangol. Hier können wir uns in einer Banja (Sauna) waschen und entspannen. Bei einem leckeren Abendessen tauschen wir uns über das Erlebnis aus und anschließend Rückfahrt nach Barnaul zum Flughafen.

Abflug von Barnaul über Moskau nach Berlin.

Fragen & Antworten

  • Flug von Berlin nach Barnaul
  • Visum
  • Transfer von Barnaul zur Tour und wieder zurück
  • Drei Mahlzeiten am Tag
  • Reiseleitung
  • Packpferde
  • Medizinische Versorgung
  • Campingausrüstung
  • Kurtaxe
  • Transfer zum Flughafen in Deutschland
  • Reisekrankenversicherung

Das Essen ist sehr abwechslungsreich.

Was gekocht wird:

    • Verschiedene traditionelle  Suppen: Borsch (Krautsuppe), Nudelsuppe, Erbsensuppe, Fischsuppe, Eintopf.
    • Milchreis. Milchbrei mit Haferflocken, Mais oder Grieß.
    • Buchweizeneintopf, Plow (Reis mit Gemüse und Fleisch), Gemüseeintopf, Reis mit Früchten, Nudeln mit Fleisch- oder Fischkonserven.
    • Zum Frühstück und Abendessen gibt es in Russland warme Mahlzeiten. Mittags gibt es einen Snack.

Beispiele für einen Snack:

  • Wurst, Fischkonserven, Fleischpastete, Kürbis- oder Auberginenkaviar, Käse, Schmelzkäse, Brot, Kekse, Süßigkeiten, Marmelade, Tee, Kaffee und Wasser.

Wasser zum Kochen und Trinken wird aus Quellen entnommen.

Falls Sie Allergiker sind oder die vegetarische Küche bevorzugen, teilen Sie uns dieses bitte nach der Buchung mit. Wir passen dann die Verpflegung an.

Wichtige Informationen:

Nach der Buchung erhalten Sie ein Formular für den Visumsantrag. Dieses Formular, Ihren Pass (im Original), ein Passbild und einen Nachweis über die Auslandskrankenversicherung benötigen wir um ein Visum zu beantragen und den Flug zu buchen. Senden Sie diese Unterlagen an: 2travel2 UG, Sievekingsallee 202, 22111 Hamburg.

Auslandskrankenversicherung ist Pflicht.

Zeckenimpfung wird empfohlen. (FSME – Impfung)

Um an der Tour teilzunehmen gibt es keine spezielle Anforderung. Jedoch ist eine Grundfitness empfehlenswert. Sie sollten keine Angst vor Wasser und dem Nasswerden haben. Kinder ab 14 Jahren dürfen, in Begleitung der Erziehungsberechtigten, teilnehmen

⟶ Packliste:

  1. Ein Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 70-90 Litern

  2. Ein kleiner Rucksack 20-30 Liter

  3. Trekkingstiefel, Ersatzschuhe für den Abend

  4. Bequeme Wanderbekleidung (Hose, langärmliges Shirt)

  5. Leichte Bekleidung für den Abend (Hosen, Shorts, T-Shirt)

  6. Warmer Pullover

  7. Warme Jacke unbedingt! (das ist kein Witz, in höheren Lagen und am Gletscher kann es sehr kalt werden)

  8. Mütze, Cap

  9. Handschuhe (auch einfache Wollhandschuhe)

  10. Socken Baumwolle oder Leinen, 2 Paar Baumwolle

  11. Regenjacke oder Regenponcho unbedingt!

  12. Badeanzug/ Badehose

  13. Hygieneartikel (Shampoo, Seife, Zahnbürste, Zahnpasta, Handtuch, Toilettenpapier, usw., Sonnencreme)

  14. Sonnenbrille unbedingt!

  15. Taschenlampe

  16. Eine Flasche für Trinkwasser

  17. Trekkingstöcke

Welche Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt?

Zelte (2-3 Personen)

Schlafsack

Isomatte

Geschirr (Teller, Tasse, Löffel)

Verbandskasten