Trekking & Rafting

Altai

10 Tage Tour
12 Tage mit Anreise und Abreise

1.700,- €

Termine

  • 14.06 – 25.06
  • 02.07 – 13.07
  • 10.07 – 21.07
  • 19.07 – 30.07
  • 27.07 – 07.08
  • 05.08 – 16.08
  • 14.08 – 25.08
  • 23.08 – 03.09
  • 04.09 – 15.09

Die Tour führt uns an die erstaunlichsten Orte des Altai. Die Umgebung ist sehr vielfältig, hoch in den Bergen, umgeben von der wilden Taiga befinden sich die Multinky-Seen. Der gleichnamige Fluss bildet nacheinander drei Seen: oberer Multinsky, mittlerer Multinsky und unterer Multinsky. In der Nähe der Seen gibt es eine Menge verschiedener Beeren (Heidelbeeren, Johannisbeeren und Himbeeren. Nachdem wir die Schönheit der Bergseen und die wilden Panoramen der Taiga genossen haben, führt uns die Tour zum Rafting auf die Katun.
Die Katun ist der größte Fluss im Altai-Gebirge. Er entspringt am Südhang des Katun-Kamms in der Nähe des Berges Belucha. Die Länge des Flusses beträgt 688 km. Beim Zusammenfluss mit dem dem Fluss Bija, bildet sich der Fluss Ob. Die Abfahrt findet mittleren Teil des Flusses statt und bietet einige anspruchsvolle Stromschnellen.

Auf dem Trekkingteil der Tour besteht die Möglichkeit der teilweisen Unterbringung in Häuschen. Dies kann vor Ort gegen eine Gebühr von ca. 12,00 € am Tag gebucht werden.

Die Tour

Abflug vom Flughafen Berlin über Moskau nach Barnaul (ca. 10 Std.)

Ankunft am Flughafen Barnaul.

Die Reise beginnt auf der ältesten Route des Altai – dem Tschuysky-Trakt. Ein Teil der Fahrt verläuft entlang des Ufers des größten Flusses im Altai-Gebirge – Katun. Zedernwälder und Gebirge begleiten uns die Fahrt über. An der Basis angekommen können wir uns entspannen und vom Flug und der Fahrt erholen. Übernachtung im Zelt. Eine Unterbringung in Häuschen ist möglich.

Nach dem Frühstück beginnt unsere Abenteuer. Wir fahren mit einem GAZ-66 SUV 24km zu den Multinsky-Seen. Der untere See liegt auf einer Höhe von 1710 m, ist 2370 m lang und 900 m breit bei einer Tiefe von 21m. Wir passieren den See südlichen und machen anschließende unsere Mittagspause auf einer wunderschönen Wiese zwischen Zedern, Wiesen und Johannisbeere. Nach dem Mittagessen geht es 6 km weit zum mittleren See wo wir die Nacht im Zelt verbringen.

Heute geht es zum oberen See., dieser ist der wildeste und schönste der drei. Elf Bäche münden, mit kleinen und doch spektakulären Wasserfällen, in den See. Der See ist 1500 m lang und 500 m breit und ist von schneebedeckten Gipfeln umgeben. 12 km Trekking am heutigen Tag. Übernachtung im Zelt.

Heute geht es zum oberen See., dieser ist der wildeste und schönste der drei. Elf Bäche münden, mit kleinen und doch spektakulären Wasserfällen, in den See. Der See ist 1500 m lang und 500 m breit und ist von schneebedeckten Gipfeln umgeben. 12 km Trekking am heutigen Tag. Übernachtung im Zelt.

Heute geht es zum oberen See., dieser ist der wildeste und schönste der drei. Elf Bäche münden, mit kleinen und doch spektakulären Wasserfällen, in den See. Der See ist 1500 m lang und 500 m breit und ist von schneebedeckten Gipfeln umgeben. 12 km Trekking am heutigen Tag. Übernachtung im Zelt.

Am heutigen Tag ziehen wir weiter zum Bergsee Kuyguk. Der See ist 1000 m lang und ca. 400 m breit. Die Landschaft um den See ist einfach nur malerisch und verführt zum Träumen. Trekking 8 km. Anschließend geht es mit dem GAS-66 SUV zurück ins Dorf Maralnik.

Früh am Morgen, nach dem Frühstück, geht es mit dem Auto zum Start des Rafting (ca. 460 km mit dem Auto). Übernachtung am Fluss im Zelt.

Heute geht es ans Rafting. Nach einer ausführlichen Unterweisung und Ausgabe der Ausrüstung geht es auf den mittleren Teil der Katun. Die erste Schwelle ist 500 m lang mit Wellen bis 3 m Höhe (Grad IV). Nach dem Mittagessen passieren wir die „Kadrinsk-Pfeife“ (Grad IV), bestehend aus mehreren Stromschnellen und Schwellen. Den Abend und die Nacht verbringen wir am wunderschönen Sandstrand, der von riesigen Kiefern umgeben ist.

Heute geht es ans Rafting. Nach einer ausführlichen Unterweisung und Ausgabe der Ausrüstung geht es auf den mittleren Teil der Katun. Die erste Schwelle ist 500 m lang mit Wellen bis 3 m Höhe (Grad IV). Nach dem Mittagessen passieren wir die „Kadrinsk-Pfeife“ (Grad IV), bestehend aus mehreren Stromschnellen und Schwellen. Den Abend und die Nacht verbringen wir am wunderschönen Sandstrand, der von riesigen Kiefern umgeben ist.

Die Abfahrt beginnt ruhig, an riesigen Felsen entlang, über eine Schwelle und durch einen Trichter. Das Mittagessen findet an einem Wasserfall statt. Nach dem Mittagessen wird es wieder wilder. Viele chaotische Stromschnellen mit Trichtern und Schwellen auf einer breite von 20 – 30 m und 4 km Länge. Anschließend Überfahrt nach Barangol. Hier können wir uns in einer Banja (Sauna) waschen und entspannen. Bei einem leckeren Abendessen tauschen wir uns über das Erlebnis aus und anschließend Rückfahrt nach Barnaul zum Flughafen.

Abflug von Barnaul über Moskau nach Berlin.

  • Tag 1
  • Tag 2
  • Tag 3
  • Tag 4
  • Tag 5
  • Tag 6
  • Tag 7
  • Tag 8
  • Tag 9
  • Tag 10
  • Tag 11
  • Tag 12

Abflug vom Flughafen Berlin über Moskau nach Barnaul (ca. 10 Std.)

Die Abfahrt beginnt ruhig, an riesigen Felsen entlang, über eine Schwelle und durch einen Trichter. Das Mittagessen findet an einem Wasserfall statt. Nach dem Mittagessen wird es wieder wilder. Viele chaotische Stromschnellen mit Trichtern und Schwellen auf einer breite von 20 – 30 m und 4 km Länge. Anschließend Überfahrt nach Barangol. Hier können wir uns in einer Banja (Sauna) waschen und entspannen. Bei einem leckeren Abendessen tauschen wir uns über das Erlebnis aus und anschließend Rückfahrt nach Barnaul zum Flughafen.

Nach dem Frühstück beginnt unsere Abenteuer. Wir fahren mit einem GAZ-66 SUV 24km zu den Multinsky-Seen. Der untere See liegt auf einer Höhe von 1710 m, ist 2370 m lang und 900 m breit bei einer Tiefe von 21m. Wir passieren den See südlichen und machen anschließende unsere Mittagspause auf einer wunderschönen Wiese zwischen Zedern, Wiesen und Johannisbeere. Nach dem Mittagessen geht es 6 km weit zum mittleren See wo wir die Nacht im Zelt verbringen.

Heute geht es zum oberen See., dieser ist der wildeste und schönste der drei. Elf Bäche münden, mit kleinen und doch spektakulären Wasserfällen, in den See. Der See ist 1500 m lang und 500 m breit und ist von schneebedeckten Gipfeln umgeben. 12 km Trekking am heutigen Tag. Übernachtung im Zelt.

Übergang zum Poperechnoye-See. In der türkisfarbenen Oberfläche des Sees spiegeln sich die umliegenden schneeweißen Berggipfel. Ketten von Wasserfällen schmücken den Rand des Sees. Trekking ca. 13 km. Übernachtung im Zelt.

Wir begeben uns wieder zum unteren See hier entspannen wir uns heute. Sonnenbaden und schwimmen steht heute auf dem Plan. Trekking ca. 6 km. Übernachtung im Zelt. Eine Unterbringung in Häuschen ist möglich.

Am heutigen Tag ziehen wir weiter zum Bergsee Kuyguk. Der See ist 1000 m lang und ca. 400 m breit. Die Landschaft um den See ist einfach nur malerisch und verführt zum Träumen. Trekking 8 km. Anschließend geht es mit dem GAS-66 SUV zurück ins Dorf Maralnik.

Früh am Morgen, nach dem Frühstück, geht es mit dem Auto zum Start des Rafting (ca. 460 km mit dem Auto). Übernachtung am Fluss im Zelt.

Heute geht es ans Rafting. Nach einer ausführlichen Unterweisung und Ausgabe der Ausrüstung geht es auf den mittleren Teil der Katun. Die erste Schwelle ist 500 m lang mit Wellen bis 3 m Höhe (Grad IV). Nach dem Mittagessen passieren wir die „Kadrinsk-Pfeife“ (Grad IV), bestehend aus mehreren Stromschnellen und Schwellen. Den Abend und die Nacht verbringen wir am wunderschönen Sandstrand, der von riesigen Kiefern umgeben ist.

Heute durchqueren wir den schwierigsten Teil unserer Tour, die zweistufige Schwelle „Sabbat“. Nach dem Mittagessen am Sandstrand geht es actionreich weiter über mehrere Stromschnellen, zu unserem Übernachtungsplatz am Waldrand.

Die Abfahrt beginnt ruhig, an riesigen Felsen entlang, über eine Schwelle und durch einen Trichter. Das Mittagessen findet an einem Wasserfall statt. Nach dem Mittagessen wird es wieder wilder. Viele chaotische Stromschnellen mit Trichtern und Schwellen auf einer breite von 20 – 30 m und 4 km Länge. Anschließend Überfahrt nach Barangol. Hier können wir uns in einer Banja (Sauna) waschen und entspannen. Bei einem leckeren Abendessen tauschen wir uns über das Erlebnis aus und anschließend Rückfahrt nach Barnaul zum Flughafen.

Abflug von Barnaul über Moskau nach Berlin.

Fragen & Antworten

  • Flug von Berlin nach Barnaul
  • Visum
  • Transfer von Barnaul zur Tour und wieder zurück
  • Drei Mahlzeiten am Tag
  • Reiseleitung
  • Rafting Ausrüstung
  • Medizinische Versorgung
  • Campingausrüstung
  • Kurtaxe
  •  
  • Transfer zum Flughafen in Deutschland
  • Reisekrankenversicherung

Das Essen ist sehr abwechslungsreich.

Was gekocht wird:

    • Verschiedene traditionelle  Suppen: Borsch (Krautsuppe), Nudelsuppe, Erbsensuppe, Fischsuppe, Eintopf.
    • Milchreis. Milchbrei mit Haferflocken, Mais oder Grieß.
    • Buchweizeneintopf, Plow (Reis mit Gemüse und Fleisch), Gemüseeintopf, Reis mit Früchten, Nudeln mit Fleisch- oder Fischkonserven.
    • Zum Frühstück und Abendessen gibt es in Russland warme Mahlzeiten. Mittags gibt es einen Snack.

Beispiele für einen Snack:

  • Wurst, Fischkonserven, Fleischpastete, Kürbis- oder Auberginenkaviar, Käse, Schmelzkäse, Brot, Kekse, Süßigkeiten, Marmelade, Tee, Kaffee und Wasser.

Wasser zum Kochen und Trinken wird aus Quellen entnommen.

Falls Sie Allergiker sind oder die vegetarische Küche bevorzugen, teilen Sie uns dieses bitte nach der Buchung mit. Wir passen dann die Verpflegung an.

Wichtige Informationen:

Nach der Buchung erhalten Sie ein Formular für den Visumsantrag. Dieses Formular, Ihren Pass (im Original), ein Passbild und einen Nachweis über die Auslandskrankenversicherung benötigen wir um ein Visum zu beantragen und den Flug zu buchen. Senden Sie diese Unterlagen an: 2travel2 UG, Sievekingsallee 202, 22111 Hamburg.

Auslandskrankenversicherung ist Pflicht.

Zeckenimpfung wird empfohlen. (FSME – Impfung)

Um an der Tour teilzunehmen gibt es keine spezielle Anforderung. Jedoch ist eine Grundfitness empfehlenswert. Sie sollten keine Angst vor Wasser und dem Nasswerden haben. Kinder ab 14 Jahren dürfen, in Begleitung der Erziehungsberechtigten, teilnehmen

⟶ Packliste:

  1. Trekkingrucksack mit einem Volumen von 70-90 Litern.

  2. Kleiner Rucksack 20-30 Liter Volumen

  3. Turnschuhe zum Rafting (werden ständig nass)

  4. Trekkingstiefel

  5. Schuhe zum wechseln am Abend

  6. Trekkingkleidung (schnell trocknende Wanderhose und langärmliges Shirt)

  7. Bequeme Raftingkleidung: leichte Hose, die über dem Neoprenanzug getragen wird, langärmliges Shirt und eine Regenjacke.

  8. Leichte Bekleidung für den Abend und die Überfahrten im Auto (Hosen, Shorts, T-Shirt)

  9. Warmer Pullover

  10. Warme Jacke unbedingt!

  11. Warme Mütze und Hut/Cap

  12. Handschuhe (auch einfache Wollhandschuhe)

  13. Socken Baumwolle oder Leinen, 2 Paar Wolle

  14. Regenjacke, Regenponcho oder Regenanzug unbedingt!

  15. Badeanzug/ Badehose

  16. Hygieneartikel (Shampoo, Seife, Zahnbürste, Zahnpasta, Handtuch, Toilettenpapier, usw., Sonnencreme)

  17. Sonnenbrille unbedingt!

  18. Taschenlampe

  19. Eine Flasche für Trinkwasser

  20. Trekkingstöcke

Welche Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt?

Zelte (2-3 Personen)

Schlafsack

Isomatte

Geschirr (Teller, Tasse, Löffel)

Verbandskasten