Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Abschluss des Reisevertrages

Mit der Anmeldung, die per Online-Buchung erfolgt, bietet der Kunde 2travel2 den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Der Kunde erkennt damit die AGB von 2travel2 an. Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Reisebestätigung durch 2travel2 zustande. Bis dahin ist der Kunde an seine Anmeldung gebunden. Bei einer Anmeldung für mehrere Reiseteilnehmer/-innen haftet der Anmelder für deren vertragliche Verpflichtungen wie für seine eigenen. Zusammen mit der Reisebestätigung erhält der Reiseteilnehmer den Reisesicherungsschein gemäß § 651 k BGB.

2. Bezahlung

Mit der Reisebestätigung erhält der Vertragspartner eine Rechnung über die Vertragssumme. Davon sind 20% als Anzahlung innerhalb von 7 Tagen fällig. Der Restbetrag muss spätestens 30 Tage vor Reisebeginn bei 2travel2 eingegangen sein. Die Reiseunterlagen werden frühestens 30 Tage vor Reisebeginn, jedoch erst nach Zahlungseingang versandt.

Leistet der Kunde die Zahlung nicht innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist, ist 2travel2 berechtigt, nach ausgesprochener Mahnung mit Fristsetzung vom Reisevertrag zurückzutreten. Mögliche Rücktrittskosten fallen zu Lasten des Kunden und sind sofort fällig. 

3. Leistungsänderungen

Die Leistungverpflichtung von 2travel2 ergibt sich auschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit dem für den Zeitpunkt der Reise gültigen Website von 2travel2.
Unter Umständen kann es vereinzelt sowohl bei den Anreise- als auch bei den Rückreiseterminen Veränderungen von mehreren Stunden geben. Sollte dieser Fall eintreten, werden wir Sie davon umgehend in Kenntnis setzen. Sollte wegen Flugplanänderungen eine Umbuchung auf eine teurere Fluggesellschaft notwendig werden, muss leider auch der Reisepreis dementsprechen angehoben werden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei den Leistungen , die in Sibirien erbracht werden, leider kurzfristige und unangekündigte Änderungen möglich sind, mit denen wir rechnen müssen. Bedingt durch landesspezifische Umstände (Wetterverhältnisse, Flugverspätungen usw.) kann es zu Leistungsänderungen bzw. Änderung der Tageseinteilungen kommen. Deshalb behält sich 2travel2 bestimmte Änderungen des Reiseablaufs auch nach Vertragsabschluss und während der Reise vor. 

2travel2 muss dem Kunden eine Preiserhöhung unter Angaben des Grundes spätestens am 21.Tag vor Reisebeginn klar und verständlich unter Mitteilung der Berechnung vorlegen.

Bei 2travel2 gebuchte Touren sind insolvenzgesichert. Der Kunde erhält einen Sicherungsschein und von diesem Zeitpunkt an kann der Veranstalter den Reisepreis fordern und annehmen.


4. Reiserücktritt durch den Kunden und Stornierung

Der Kunde kann jederzeit vor Reiseantritt vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich per Brief oder E-Mail an die 2travel2 UG (haftungsbeschränkt) zu erfolgen.

Wenn der Kunde vom Vertrag zurücktritt, kann 2travel2 eine Entschädigung für getroffene Reisevorkehrungen/Leistungen verlangen. Die Höhe der Entschädigung hängt vom Reisepreis, abzüglich der von der 2travel2 nicht erbrachten Aufwandsleistungen sowie von dem, was 2travel2 durch andere Verwendungen der Reiseleistungen erwerben kann, ab. 2travel2 kann diesen Anspruch konkret oder pauschalisiert berechnen. 

Hierfür gelten folgende Rücktrittsgebühren:
10% bis inkl. 60. Tag vor Reisebeginn
30% bis inkl. 40. Tag vor Reisebeginn
40% bis inkl. 30. Tag vor Reisebeginn
50% bis inkl. 20. Tag vor Reisebeginn
60% bis inkl. 15. Tag vor Reisebeginn
70% bis inkl. 10. Tag vor Reisebeginn
90% ab dem 9. Tag oder bei Nichtantritt.

Bricht der Kunde die Reise vorzeitig ab, ist er für seine Weiter- oder Rückreise selbst verantwortlich. In diesem Fall hat der Kunde keinen Anspruch auf teilweise Rückerstattung des Reisepreises. Umbuchungen sind nur als Rücktritt vom Reisevertrag nach obriger Gebührentabelle und nachfolgender Neubuchung möglich.

Entschädigungsleistungen werden auch dann wirksam, wenn der Kunde nicht rechtzeitig am vereinbarten Treffpunkt für den Antritt der gebuchten Reise erscheint.

Die aufgeführten Preise beinhalten keine Reiserücktrittskosten. Wir sprechen die Empfehlung aus, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, von der die Reiserücktrittskosten übernommen werden, sofern die Versicherungsbedingungen des Trägers dies zulassen.


5. Passangelegenheiten und Gesundheitsvorschriften

Für die Einhaltung von Vorschriften wie Pass-, Devisen-, Gesundheits-, Impf- und Zollvorschriften, ist der Kunde selber verantwortlich. Sollte der Kunde die Vorschriften missachten, muss er selbstständig für seine Fehler aufkommen. 2travel2 UG (haftungsbeschränkt) übernimmt keine Haftung. Der Kunde trägt selbst die Verantwortung für das vollständige Mitführen der Ausweis- und Reisedokumente. 

6. Rücktritt durch den Reiseveranstalter

2travel2 steht es frei, bis zu 14 Tagen vor Reiseantritt wegen nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl einer Reise, vom Vertrag zurückzutreten. Ein Rücktritt ist nur dann möglich wenn die Mindestteilnehmerzahl zuvor in der Buchungsbestätigung mitgeteilt wurde. Wenn 2travel2 zurücktritt, werden dem Kunden alle bereits getätigten Zahlungen umgehend zurückerstattet.

Wenn der Kunde trotz Mahnungen und Zahlungsfristen nicht zahlt, kann 2travel2 jederzeit und ohne Ankündigung vom Vertrag zurücktreten. Der Kunde wird dann mit Rücktrittskosten belastet.

2travel2 kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die Reise infolge nicht vorhersehbarer Umstände (Krieg, Streik, Unruhen, behördliche Anordnungen, etc.) erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird.

7. Mitwirkungspflicht

Der Reiseteilnehmer ist verpflichtet, bei evtl. Leistungsstörungen alles Zumutbare zu tun, um zur Behebung dieser beizutragen und den evtl. entstehenden Schaden so gering wie möglich zu halten. Mängel oder Störungen sind sofort per Mail oder Telefon 2travel2 mizuteilen. In dieser Mitteilung müssen Mängel konkret beschrieben und Abhilfe gefordert sein. Kommt der Kunde dieser Verpflichtung nicht nach, stehen ihm ensprechende Ansprüche nicht zu. 

Soweit 2travel2 infolge einer schuldhaften Unterlassung der Mängelanzeige keine Abhilfe schaffen konnte, kann der Reiseteilnehmerweder  Minderungsansprüche nach § 651 m BGB noch Schadensersatzansprüche nach § 651 n BGB geltend machen.

Will ein Reiseteilnehmer den Reisevertrag wegen eines erheblichen Reisemangels der in § 651 i BGB bezeichneten Art nach 651 l BGB kündigen, so hat der Reiseteilnehmer 2travel2 zuvor eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen.

Sollten Schäden oder Zustellungsverzögerungen bei Flügen eintreten, empfiehlt 2travel2 diese unverzüglich vor Ort und Stelle der zuständigen Transportgesellschaft anzuzeigen. Wenn keine Schadensanzeige ausgefüllt worden ist, lehnen die Fluggesellschaften eine Erstattung i. d. R. ab. Bei Gepäckverlust oder -beschädigung muss die Anzeige binnen 7 Tagen, bei Verspätung binnen 21 Tagen nach Aushändigung erstattet werden. Der Kunde ist verpflichtet, Verlust, Beschädigung oder Fehlleitung von Reisegepäck  2travel2 unverzüglich zu melden.

8. Haftung

Bei Schäden die keine Körperschäden sind, beschränkt sich die vertragliche Haftung von 2travel2 auf den dreifachen Reisepreis, insoweit der Schaden des Kunden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder allein auf das Verschulden eines Leistungsträgers zurückzuführen ist. Für alle Schadensersatzansprüche aus unerlaubten Handlungen, die sich gegen 2travel2 richtenund nicht auf vorsätzliche oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind, haftet 2travel2 nur in einer Höhe von bis zu 4.100,00€ . Sollte der dreifache Reisepreis diese Summer übersteigen, beschränkt sich die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises pro Reise und Kunde. Nach Montrealer Übereinkommen gelten diese Haftungsbeschränkungen nicht für den Verlust des Reisegepäcks.

Sollte die Tour nicht vertragsgemäß erbracht worden sein, hat der Kunde innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber 2travel2 schriftlich seine etwaigen Ansprüche geltend zu machen. Der Kunde kann nach Ablauf der Frist nur Ansprüche stellen, wenn er ohne eigenes Verschulden an der Einhaltung dieser gehindert wurde. 

9. Gerichtsstand

Der Kunde kann 2travel2 nur an deren Sitz in Hamburg verklagen.

10. Sonstige Bestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam werden, wird nicht der ganze Vertrag unwirksam.

Die vorliegenden Vertragsbedingungen gelten, insofern nicht in seperaten Einzelverträgen individuelle Vereinbarungen getroffen wurden.

Persönliche Daten, die der Kunde 2travel2 zur Verfügung stellt, werden im Rahmen des Vertrages elektronisch verarbeitet und genutzt. Dabei hölt 2travel2 stehts die Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes ein.

11. Landesspezifisches

2travel2 weist auf folgende Punkte hin: Die Qualität der Unterkünfte in Russland ist nicht mit denen in Europa zu vergleichen. Die Qualität der Straßen ist wesentlich schlechter als die des durchschnittlichen deuschen Feldweges.

12. Empfehlungen

Eine Reisekrankenversicherung ist Pflicht um ein Visum zu erhalten. 
Eine  Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.
Eine Zeckenimpfung wir empfohlen.